Daten­schutz­hin­wei­se

Wir freu­en uns über dein Inter­es­se an unse­ren Unter­neh­men und dass du gemein­sam mit uns dei­ne Zukunft des Arbeits­le­bens gestal­ten möch­test. Gemäß den Vor­ga­ben der Daten­schutz­grund­ver­ord­nung (DSGVO) infor­mie­ren wir dich hier­mit über die Ver­ar­bei­tung dei­ner per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten im Rah­men des Bewer­bungs­pro­zes­ses, über die wesent­li­chen Inhal­te der Ver­ein­ba­rung, über die gemein­sa­me Ver­ant­wort­lich­keit sowie über dei­ne Rechte.

Inhalt

1.      All­ge­mei­nes

1.1.       Ver­ant­wort­li­che Stel­len i.S.d. Datenschutzes

1.2.       Was sind per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten

2.      Daten­er­he­bung bei dem Besuch unse­rer Seiten

2.1.       Tech­ni­sche Infor­ma­tio­nen und Cookies

2.2.       Coo­kies

3.      Daten­ver­ar­bei­tung im Rah­men des Bewerbungsprozesses

3.1.       Wel­che Kate­go­rien von Daten ver­ar­bei­ten wir von dir?

3.2.       Zwe­cke und Rechts­grund­la­gen der Verarbeitung

3.3.       Her­kunft der Daten

3.4.       Emp­fän­ger der Daten, zen­tra­le Datenverarbeitung

3.5.       Spei­che­rung und Löschung der Daten

3.6.       Personio.de

4.      Dei­ne Rechte

4.1.       Recht auf Bestä­ti­gung und Auskunft

4.2.       Recht auf Berichtigung

4.3.       Wider­spruchs­recht

4.4.       Recht auf Löschung (Recht auf Vergessenwerden)

4.5.       Wei­ter­ge­hen­des Recht auf Vergessenwerden

4.6.       Recht auf Ein­schrän­kung der Verarbeitung

4.7.       Recht auf Datenübertragbarkeit

4.8.       Recht auf Beschwerde

 

 

 1.        All­ge­mei­nes

1.1.        Ver­ant­wort­li­che Stel­len i.S.d. Datenschutzes

Wir – das sind drei Unter­neh­men aus der Klingel-Gruppe:

K – Mail Order GmbH & Co. KG
Sach­sen­stra­ße 23
75177 Pforz­heim
AG Mann­heim HRA 500185
UStID: DE 144174669

Per­sön­lich haf­tend:
K – Mail Order Ver­wal­tungs GmbH, Sitz Horn
Regis­ter­ge­richt Thurgau/Schweiz

Geschäfts­füh­rung:
Dr. Sven Axel Groos (Vor­sit­zen­der)
Armin Bisch­off
Cord Hen­rik Schmidt
Andre­as Kohm
Joa­chim Kohm

QUDO­SOFT GMBH & CO. KG
Schwed­ter Stra­ße 26
10119 Ber­lin
AG Char­lot­ten­burg, HRA 49364 B
DE292887543

Per­sön­lich haf­tend:
QUDO­SOFT VER­WAL­TUNGS GMBH, Sach­sen­stra­ße. 23, 75177 Pforz­heim,
AG Mann­heim, HRB 715643

Geschäfts­füh­rer:
Sven C. Andrä
Dr. Sven Axel Groos

data­qu­be GmbH
Albert-Nest­ler-Stra­ße 26
76131 Karls­ru­he
AG Mann­heim, HRB 107241
UStID: DE227770629

Geschäfts­füh­rer:
Dr. Jörg Dubiel
Armin Bisch­off
Sven C. Andrä

Wir sind gemein­sa­me Ver­ant­wort­li­che i.S.d. Art. 4 Nr. 7 i.V.m. Art. 26 DSGVO.

Unse­ren Daten­schutz­be­auf­trag­ten erreichst du per E‑Mail über dsb@klingel.de.

1.2.        Was sind per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten

Per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten sind alle Infor­ma­tio­nen, die sich auf eine iden­ti­fi­zier­te oder iden­ti­fi­zier­ba­re natür­li­che Per­son (im Fol­gen­den „betrof­fe­ne Per­son“) bezie­hen. Für die Iden­ti­fi­zier­bar­keit ist nicht unbe­dingt eine Namens­an­ga­be erfor­der­lich. Es reicht auch eine indi­rek­te Iden­ti­fi­zier­bar­keit aus, z.B. mit­tels Zuord­nung zu einer Kenn­num­mer, zu Stand­ort­da­ten, zu einer Online-Ken­nung oder zu einem oder meh­re­ren beson­de­ren Merk­ma­len. Es geht also um dei­ne Iden­ti­tät. Hier­un­ter fal­len bei­spiels­wei­se dein Name, aber auch die Tele­fon­num­mer, Anschrift, sowie ande­re Daten, die du uns mitteilst.

2. Daten­er­he­bung bei dem Besuch unse­rer Seiten

2.1.        Tech­ni­sche Infor­ma­tio­nen und Cookies

Du kannst unse­re Web­site besu­chen, ohne Ein­ga­ben zu dei­ner Per­son zu machen.

Mit jedem Zugriff auf die­se Recrui­t­ing-Sei­te wer­den jedoch auto­ma­tisch all­ge­mei­ne Pro­to­koll­da­ten, soge­nann­te Ser­ver-Logs, erfasst. Die­se Daten sind in der Regel Pseud­ony­me und erlau­ben daher kei­ne Rück­schlüs­se auf eine natür­li­che Per­son. Ohne die­se Daten wäre es tech­nisch teil­wei­se nicht mög­lich, die Inhal­te der Soft­ware aus­zu­lie­fern und dar­zu­stel­len. Zudem ist die Ver­ar­bei­tung die­ser Daten aus Sicher­heits­aspek­ten, ins­be­son­de­re zur Zugriffs‑, Ein­ga­be- und Wei­ter­ga­be- und Spei­cher­kon­trol­le, zwin­gend not­wen­dig. Dar­über hin­aus kön­nen die anony­men Infor­ma­tio­nen für sta­tis­ti­sche Zwe­cke sowie für die Opti­mie­rung des Ange­bots und der Tech­nik ver­wen­det wer­den. Zudem kön­nen die Log-Files bei Ver­dacht auf eine rechts­wid­ri­ge Nut­zung der Soft­ware nach­träg­lich kon­trol­liert und aus­ge­wer­tet wer­den. Die Rechts­grund­la­ge hier­für fin­det sich in § 15 Abs. 1 Tele­me­di­en­ge­setz (TMG) sowie Art. 6. (1) f DS-GVO. Erfasst wer­den all­ge­mei­ne Daten wie der Domain­na­me der Web­sei­te, der Web­brow­ser und Web­brow­ser-Ver­si­on, das Betriebs­sys­tem, die IP-Adres­se sowie der Zeits­tem­pel des Zugriffs auf die Soft­ware. Der Umfang die­ser Pro­to­kol­lie­rung geht nicht über den gän­gi­gen Umfang jeder ande­ren Web­sei­te im Inter­net hin­aus. Die Spei­cher­dau­er die­ser Zugriffs­pro­to­kol­le beträgt bis zu 7 Tage. Ein Wider­spruchs­recht besteht in die­sem Fall nicht.

Wenn wir auf unse­ren Sei­ten Inhal­te Drit­ter ein­bin­den (z.B. ein­ge­bet­te­te Fil­me oder sons­ti­ge Infor­ma­tio­nen) erhal­ten die­se allein zu die­sem Zweck dei­ne IP-Adres­se, da ansons­ten die Inhal­te nicht an dei­nen Brow­ser aus­ge­lie­fert wer­den können.

 

2.2.        Coo­kies

Coo­kies sind klei­ne Text­da­tei­en, die auf dei­nem End­ge­rät abge­legt und für einen spä­te­ren Abruf bereit­ge­hal­ten wer­den. In die­sen Text­da­tei­en befin­det sich jeweils eine cha­rak­te­ris­ti­sche Zei­chen­fol­ge, mit der wir dei­nen Brow­ser iden­ti­fi­zie­ren kön­nen, wenn du unse­re Web­site in Zukunft erneut besuchst.

Beim Auf­ru­fen unse­rer Web­site erhältst du eine aus­führ­li­che Auf­stel­lung der von uns ein­ge­setz­ten Coo­kies. An die­ser Stel­le bit­ten wir dich auch um die Ein­wil­li­gung zum Ein­satz die­ser Coo­kies und der dahin­ter ste­hen­den Technologien.

Über den Link „Coo­kie-Ein­stel­lun­gen“ im Foo­ter die­ser Web­site kannst du jeder­zeit ein­se­hen, wel­che Coo­kies wir ein­set­zen und wel­che Ein­wil­li­gun­gen du erteilt hast.

Du kannst dort auch dei­ne Ein­wil­li­gun­gen wider­ru­fen, indem du die ent­spre­chen­den Häk­chen ent­fernst. Sobald du die Häk­chen ent­fernt hast, wird die Daten­ver­ar­bei­tung über die ent­spre­chen­den Coo­kies been­det. Beach­te aber, dass wir kei­nen Zugriff auf dein End­ge­rät und dei­nen Brow­ser oder dei­ne Fest­plat­te haben. Dadurch blei­ben die Coo­kies auch nach Ent­fer­nung des Häk­chens noch auf dem Rech­ner gespei­chert – die­se haben dann aber für unse­re Web­site kei­ne Funk­ti­on mehr. Wir emp­feh­len daher, die Coo­kies manu­ell über die Brow­ser-Ein­stel­lun­gen vom Rech­ner zu löschen.

Eine Aus­nah­me stel­len die Coo­kies von Personio.de dar, die bei der Anzei­ge der offe­nen Jobs gespei­chert wer­den, da wir zur Ver­wal­tung unse­rer offe­nen Stel­len den Dienst von Personio.de nut­zen (vergl. auch Abschnitt 3.6.). Personio.de spei­chert grund­sätz­lich nur unbe­dingt erfor­der­li­che, funk­tio­na­le und Per­for­mance Coo­kies, ins­be­son­de­re zur Umset­zung gewis­ser Vor­ein­stel­lun­gen wie bspw. die Spra­che, zur Iden­ti­fi­zie­rung des Bewer­bungs­ka­nals oder zur Ana­ly­se der Per­for­mance einer Stel­len­aus­schrei­bung, über die ein Nut­zer auf die­se Recrui­t­ing-Sei­te gelangt ist. Die­se sind tech­nisch unbe­dingt erfor­der­lich, da ohne die­se Coo­kies die Web­site nicht funk­tio­nie­ren wür­de. Von Personio.de wer­den Coo­kies bis zu einen Monat bzw. bis zur Been­di­gung der Brow­ser-Ses­si­on gespeichert.

Du kannst über Dei­ne Brow­ser-Ein­stel­lun­gen natür­lich jeder­zeit selbst bestim­men, ob Du Coo­kies erlau­ben oder der Nut­zung von Coo­kies wider­spre­chen möch­ten. Bit­te beach­te dabei jedoch, dass eine Deak­ti­vie­rung der Coo­kies zu einer ein­ge­schränk­ten oder kom­plett unter­bun­de­nen Funk­tio­na­li­tät unse­rer Recrui­t­ing-Sei­te füh­ren kann.

3. Daten­ver­ar­bei­tung im Rah­men des Bewerbungsprozesses

3.1.        Wel­che Kate­go­rien von Daten ver­ar­bei­ten wir von dir?

Im Rah­men des Bewer­bungs­pro­zes­ses ver­ar­bei­ten wir zunächst die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten von dir, die du uns mit dei­nen Bewer­bungs­un­ter­la­gen zusenden.

Hier­zu zählen

  • Name und Anschrift
  • sons­ti­ge Kon­takt­da­ten (z.B. E‑Mail-Adres­se, Tele­fon­num­mer, WhatsApp-Kontaktdaten)
  • Daten aus dei­nem Lebens­lauf und Anschreiben
  • Daten aus den über­mit­tel­ten Zeugnissen
  • sowie alle wei­te­ren Daten, die du uns im Rah­men des Bewer­bungs­ver­fah­rens übermittelst.

Du kannst dich auf unse­re Stel­len auch mit Hil­fe dei­nes Lin­kedIn-Pro­fils bewer­ben. Wenn du auf die ent­spre­chen­den But­tons klickst, erhal­ten wir die Daten, die du dort hin­ter­legt hast. Dabei erhal­ten wir dei­nen Namen, E‑Mail-Adres­se sowie einen Link auf dein jewei­li­ges Profil.

Sofern dei­ner Bewer­bung ein Licht­bild von dir bei­gefügt ist, ist auch dies ein per­so­nen­be­zo­ge­nes Datum, wel­ches wir ver­ar­bei­ten. Glei­ches gilt, wenn du bei Lin­kedIn ein Licht­bild hoch­ge­la­den hast, sofern du dei­ne Daten über die ent­spre­chen­de Funk­tio­na­li­tät hoch­lädst. Eine Pflicht zur Vor­la­ge eines Licht­bil­des besteht nicht. Ob der Bewer­bung ein Licht­bild bei­gefügt ist oder nicht hat kei­nen Ein­fluss auf den Ver­lauf des Bewerbungsprozesses.

Sofern der Bewer­bungs­pro­zess mit der Unter­zeich­nung eines Arbeits- oder Dienst­ver­tra­ges abge­schlos­sen wird, ver­ar­bei­ten wir dann noch zusätz­li­che Daten. Über die Details wirst du dann geson­dert informiert.

3.2.        Zwe­cke und Rechts­grund­la­gen der Verarbeitung

Wir ver­ar­bei­ten dei­ne per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten selbst­ver­ständ­lich nur im Ein­klang mit den Bestim­mun­gen der DSGVO und dem BDSG, soweit dies für die Ent­schei­dung über die Begrün­dung eines Beschäf­ti­gungs­ver­hält­nis­ses mit uns erfor­der­lich ist. Rechts­grund­la­ge ist dabei Art. 88 DSGVO i.V.m. § 26 BDSG sowie ggf. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Anbah­nung oder Durch­füh­rung von Vertragsverhältnissen.

Im Rah­men des Bewer­bungs­pro­zes­ses oder wenn du eine Ein­wil­li­gung zur Auf­nah­me in unse­ren Talent­pool erteilt hast, laden wir dich zum bes­se­ren gegen­sei­ti­gen Ken­nen­ler­nen sowohl zu Bewer­bungs­ge­sprä­chen in unser Haus (oder online) ein. Rechts­grund­la­ge hier­für ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Sofern wir im Rah­men des Bewer­bungs­pro­zes­ses Ein­wil­li­gun­gen von dir abfra­gen und die­se auch erteilt bekom­men, ist die Rechts­grund­la­ge der dar­auf gestütz­ten Ver­ar­bei­tung Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO i.V.m. der von dir erteil­ten Einwilligung.

Wir arbei­ten teil­wei­se im Rah­men der Bewer­bungs­pro­zes­se auch mit Video­kom­mu­ni­ka­ti­on. Dabei besteht sowohl die Mög­lich­keit, dass wir ein Live-Inter­view per Video-Soft­ware mit dir füh­ren oder wir dich bit­ten, ein klei­nes Video von dir auf unse­rer Bewer­ber-Platt­form hoch­zu­la­den. Auch die dar­über gewon­ne­nen Daten wer­den nur zum Zwe­cke der Durch­füh­rung des Bewer­bungs­pro­zes­ses ver­ar­bei­tet. Rechts­grund­la­ge stellt dei­ne Ein­wil­li­gung in die Durch­füh­rung der Video-Pro­zes­se dar. Wir fra­gen die­se Ein­wil­li­gung geson­dert von dir ab. Sofern du uns die Ein­wil­li­gung nicht ertei­len möch­test, hat dies kei­ner­lei Aus­wir­kun­gen auf den wei­te­ren Bewer­bungs­pro­zess für dich. Die Ertei­lung der Ein­wil­li­gung ist voll­kom­men frei­wil­lig. Grund­sätz­lich arbei­ten wir zu die­sem Zwe­cke mit Zoom (eine Soft­ware der Zoom Video Com­mu­ni­ca­ti­ons, Inc.). Wir haben bei Zoom ent­spre­chen­de Ein­stel­lun­gen vor­ge­nom­men, sodass die Daten aus­schließ­lich auf Ser­vern inner­halb der EU ver­ar­bei­tet wer­den. Ger­ne kannst du uns aber auch alter­na­ti­ve Video­platt­for­men vor­schla­gen, über die wir das Online-Inter­view füh­ren oder wir wei­chen auf einen tele­fo­ni­schen Kon­takt aus.

Wei­ter­hin wer­den per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten von uns zur Erfül­lung recht­li­cher Ver­pflich­tun­gen (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO) ver­ar­bei­tet. Hier­zu zählt auch die Über­mitt­lung dei­ner Bewer­bungs­un­ter­la­gen an den Betriebs­rat der K – Mail Order, sofern der Bewer­bungs­pro­zess ein nach dem Betriebs­ver­fas­sungs­ge­setz mit­be­stim­mungs­pflich­ti­ges Sta­di­um erreicht.

Des Wei­te­ren wer­den Daten zur Abwehr von gel­tend gemach­ten Rechts­an­sprü­chen gegen uns ver­ar­bei­tet, sofern dies erfor­der­lich ist. Rechts­grund­la­ge ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser berech­tig­tes Inter­es­se besteht in der Abwehr von Rechts­an­sprü­chen und zur Abwehr von Schä­den von den Gesell­schaf­ten der Klingel-Gruppe.

Kommt es zum Abschluss eines Arbeits- oder Dienst­ver­tra­ges zwi­schen dir und uns, kön­nen wir gemäß Art. 88 DSGVO i. V. m. § 26 BDSG die bereits von dir erhal­te­nen per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten für Zwe­cke des Beschäf­ti­gungs­ver­hält­nis­ses weiterverarbeiten.

3.3.        Her­kunft der Daten

In ers­ter Linie ver­ar­bei­ten wir die Daten, die wir unmit­tel­bar von dir im Rah­men des Bewer­bungs­pro­zes­ses erhal­ten haben.

Sofern im Rah­men des Bewer­bungs­pro­zes­ses ein Ver­mitt­ler ein­ge­schal­tet ist (z.B. Per­so­nal-Ser­vice-Agen­tu­ren, Head­hun­ter etc.) ver­ar­bei­ten wir die Daten, die wir von die­sen erhal­ten. Dabei han­delt es sich um die glei­chen Daten, die du dem jewei­li­gen Ver­mitt­ler zum Zwe­cke der Ver­mitt­lung zur Ver­fü­gung gestellt hast.

Sofern du dich mit Hil­fe dei­ner Daten von Lin­kedIn bewor­ben hast, erhal­ten wir die Daten auch von die­sen Platt­for­men über eine Schnittstelle.

Wir nut­zen das Talent-Pool-Pro­gramm Per­so­nio. Dies ist ein Dienst der Per­so­nio GmbH, Rund­funk­platz 4, 80335 Mün­chen. Von die­sem Tool erhal­ten wir aber kei­ne ande­ren Daten als die, die du uns dar­über sen­dest. Bit­te beach­te in dem Zusam­men­hang die Daten­schutz­er­klä­rung und die Nut­zungs­be­din­gun­gen von personio.de .

3.4.        Emp­fän­ger der Daten, zen­tra­le Datenverarbeitung

Wir, die K – Mail Order, die Qudo­soft und die data­qu­be ver­ar­bei­ten und ver­wal­ten die Daten zen­tral bei der K – Mail Order GmbH & Co. KG (sie­he Abschnitt 1.1.)

Zur Ent­schei­dungs­fin­dung im Rah­men des Bewer­bungs­pro­zes­ses sind alle drei Unter­neh­men betei­ligt, unab­hän­gig davon, bei wem du dich kon­kret bewor­ben hast. Erst im Lau­fe des Bewer­bungs­pro­zess wird sich her­aus­stel­len, für wel­ches der drei Unter­neh­men dein Pro­fil am bes­ten geeig­net ist. Rechts­grund­la­ge hier­für ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser berech­tig­tes Inter­es­se liegt dabei in einer effi­zi­en­ten Durch­füh­rung der inter­nen Ver­wal­tungs­auf­ga­ben, wozu auch die Per­so­nal­ver­wal­tung gehört (vgl. Erwä­gungs­grund 48 DSGVO). Die Daten wer­den nur an die rele­van­ten Ent­schei­dungs­trä­ger der ein­zel­nen Unter­neh­men der Grup­pe weitergegeben.

Zur Erfül­lung unse­rer Auf­ga­ben unter­stüt­zen uns auch Dienst­leis­ter. Dei­ne per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten wer­den daher auch in unse­rem Auf­trag verarbeitet.

Die Kate­go­rien von Emp­fän­gern sind in die­sem Fall:

  • Anbie­ter von Bewer­ber­ma­nage­ment­sys­te­men und ‑soft­ware
  • Lohn­buch­hal­tungs­pro­gram­me
  • sonst. Soft­ware-Anbie­ter

Eine sons­ti­ge Daten­wei­ter­ga­be an Emp­fän­ger außer­halb unse­rer Unter­neh­mens­grup­pe erfolgt ansons­ten nur, soweit gesetz­li­che Bestim­mun­gen dies erlau­ben oder uns dazu ver­pflich­ten oder uns dei­ne Ein­wil­li­gung vorliegt.

3.5.        Spei­che­rung und Löschung der Daten

Wir spei­chern dei­ne per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zunächst solan­ge dies für die Ent­schei­dung über dei­ne Bewer­bung erfor­der­lich ist. Soll­te es zu einem Abschluss eines Arbeits- oder Dienst­ver­tra­ges kom­men, wer­den die Daten dar­über hin­aus in dei­ner dann ent­ste­hen­den Per­so­nal­ak­te gespeichert.

Dei­ne per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten bzw. Bewer­bungs­un­ter­la­gen wer­den maxi­mal sechs Mona­te nach Been­di­gung des Bewer­bungs­ver­fah­rens gelöscht, sofern nicht eine län­ge­re Spei­che­rung recht­lich erfor­der­lich oder zuläs­sig ist. Wir spei­chern dei­ne per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten dar­über hin­aus nur, soweit dies gesetz­lich oder im kon­kre­ten Fall zur Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen für die Dau­er eines Rechts­streits erfor­der­lich ist.

Sofern wir dich um eine Ein­wil­li­gung zu einer län­ge­ren Spei­che­rung, z.B. im Rah­men unse­res Talent­pools, gebe­ten und du die­se Ein­wil­li­gung auch erteilt hast, erfolgt die Spei­che­rung der Daten bis zum Wider­ruf der Ein­wil­li­gung oder bis zum Weg­fall des Zwecks.

Im Rah­men unse­res Talent­pools haben wir die Mög­lich­keit, dich auch in Zukunft bei pas­sen­den offe­nen Stel­len bei unse­rer Bewer­ber­aus­wahl zu berücksichtigen.

3.6.        Personio.de

Wir benut­zen zur Durch­füh­rung des Bewer­bungs­pro­zes­ses einen Dienst der Per­so­nio GmbH, Rund­funk­platz 4, 80335 Mün­chen. Unter Personio.de betrei­ben die­se eine Recrui­t­ing-Sei­te, die wir für unse­re Bewer­bungs­pro­zes­se unter nextlevelcommerce.de/jobs  nut­zen, so dass du dich auf offe­ne Stel­len bei uns bewer­ben kannst.

Über personio.de erhe­ben wir bestimm­te Daten. Die Anga­be dei­nes voll­stän­di­gen Namens, der E‑Mail-Adres­se sowie des frü­hes­ten Ein­stiegs­da­tums ist ver­pflich­tend. Eben­so ist das Hoch­la­den eines Lebens­lau­fes ver­pflich­tend. Die übri­gen Fel­der kannst du aus­fül­len, hier­zu gehö­ren unter anderem:

  • Tele­fon­num­mer
  • Anschrei­ben
  • Moti­va­ti­ons­schrei­ben

Alle von dir über personio.de getä­tig­ten Anga­ben wer­den wir bei der Aus­wer­tung dei­ner Bewer­bung berück­sich­ti­gen. Detail­lier­te Infor­ma­ti­on zu der Ver­ar­bei­tung dei­ner per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten durch personio.de fin­dest du hier

Nach­fol­gend fin­dest du eine Beschrei­bung dei­ner Rech­te aus der DSGVO. Um die­se aus­zu­üben, kannst du jedes der drei betei­lig­ten Unter­neh­men kon­tak­tie­ren. Die Kon­takt­da­ten fin­dest du oben unter Abschnitt 1.1. Ver­ant­wort­li­che Stel­len i.S.d. Datenschutzes.

4. Dei­ne Rechte

4.1.        Recht auf Bestä­ti­gung und Auskunft

Du hast nach Art. 15 DSGVO das Recht von uns eine Bestä­ti­gung dar­über zu ver­lan­gen, ob dich betref­fen­de per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten ver­ar­bei­tet wer­den. Für den Fall, dass wir sol­che Daten ver­ar­bei­ten, hast du ein Recht auf unent­gelt­li­che Aus­kunft über dei­ne gespei­cher­ten Daten. Die Aus­kunft umfasst Anga­ben über

  • die Ver­ar­bei­tungs­zwe­cke
  • die Kate­go­rien per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten, die ver­ar­bei­tet werden
  • die Emp­fän­ger oder Kate­go­rien von Emp­fän­gern, gegen­über denen die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten offen­ge­legt wor­den sind oder noch offen­ge­legt wer­den, ins­be­son­de­re bei Emp­fän­gern in Dritt­län­dern oder bei inter­na­tio­na­len Organisationen
  • falls mög­lich die geplan­te Dau­er, für die die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten gespei­chert wer­den, oder, falls dies nicht mög­lich ist, die Kri­te­ri­en für die Fest­le­gung die­ser Dauer
  • das Bestehen eines Rechts auf Berich­ti­gung oder Löschung der sie betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten oder auf Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung durch den Ver­ant­wort­li­chen oder eines Wider­spruchs­rechts gegen die­se Verarbeitung
  • das Bestehen eines Beschwer­de­rechts bei einer Auf­sichts­be­hör­de; wenn die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten nicht bei der betrof­fe­nen Per­son erho­ben wer­den: Alle ver­füg­ba­ren Infor­ma­tio­nen über die Her­kunft der Daten

Du kannst auch Aus­kunft über das Bestehen einer auto­ma­ti­sier­ten Ent­schei­dungs­fin­dung ein­schließ­lich Pro­filing gemäß Arti­kel 22 Abs.1 und 4 DSGVO und — zumin­dest in die­sen Fäl­len — aus­sa­ge­kräf­ti­ge Infor­ma­tio­nen über die invol­vier­te Logik sowie die Trag­wei­te und die ange­streb­ten Aus­wir­kun­gen einer der­ar­ti­gen Ver­ar­bei­tung für die betrof­fe­ne Per­son ver­lan­gen. Wir kön­nen dir aber bereits hier mit­tei­len, dass sol­che auto­ma­ti­sier­ten Ent­schei­dungs­fin­dun­gen nicht stattfinden.

Fer­ner steht dir ein Aus­kunfts­recht dar­über zu, ob per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten an ein Dritt­land oder an eine inter­na­tio­na­le Orga­ni­sa­ti­on über­mit­telt wur­den. Sofern dies der Fall ist, steht dir im Übri­gen das Recht zu, Aus­kunft über die geeig­ne­ten Garan­tien im Zusam­men­hang mit der Über­mitt­lung zu erhal­ten. Bei Fra­gen zur Erhe­bung, Ver­ar­bei­tung oder Nut­zung der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, bei Aus­künf­ten, oder der sons­ti­gen Gel­tend­ma­chung dei­ner Rech­te wen­de dich ein­fach über die am Ende die­ser Hin­wei­se auf­ge­führ­ten Kon­takt­da­ten an uns.

4.2.        Recht auf Berichtigung

Du hast ein Recht auf Berich­ti­gung und/oder Ver­voll­stän­di­gung gegen­über dem Ver­ant­wort­li­chen, sofern die ver­ar­bei­te­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, die dich betref­fen, unrich­tig oder unvoll­stän­dig sind. Der Ver­ant­wort­li­che hat die Berich­ti­gung unver­züg­lich vorzunehmen.

4.3.        Wider­spruchs­recht

Dein Wider­spruchs­recht

Du hast das Recht, aus Grün­den, die sich aus dei­ner beson­de­ren Situa­ti­on erge­ben, jeder­zeit gegen die Ver­ar­bei­tung dich betref­fen­der per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten, die auf­grund einer Inter­es­sen­ab­wä­gung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO erfolgt, Wider­spruch ein­zu­le­gen; dies gilt auch für ein auf die­se Bestim­mun­gen gestütz­tes Pro­filing. In die­sem Fall ver­ar­bei­ten wir dei­ne per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten nicht mehr, es sei denn, wir kön­nen zwin­gen­de schutz­wür­di­ge Grün­de für die Ver­ar­bei­tung nach­wei­sen, die die Inter­es­sen, Rech­te und Frei­hei­ten von dir über­wie­gen oder die Ver­ar­bei­tung dient der Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechtsansprüchen.

Erteil­te Ein­wil­li­gun­gen kön­nen jeder­zeit mit Wir­kung für die Zukunft wider­ru­fen wer­den. Die Recht­mä­ßig­keit der Daten­ver­ar­bei­tung in der Ver­gan­gen­heit bleibt unberührt.

4.4.        Recht auf Löschung (Recht auf Vergessenwerden)

Du hast das Recht, die Löschung der dich betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu ver­lan­gen. Beach­te bit­te, dass ein Recht auf unver­züg­li­che Löschung (Art. 17 DSGVO) („Recht auf Ver­ges­sen­wer­den“) nur besteht, wenn einer der nach­fol­gen­den Grün­de zutrifft:

  • Die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten sind für die Zwe­cke, für die sie erho­ben oder auf sons­ti­ge Wei­se ver­ar­bei­tet wur­den, nicht mehr notwendig.
  • Du wider­rufst dei­ne Ein­wil­li­gung, auf die sich die Ver­ar­bei­tung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stütz­te, und eine sons­ti­ge Rechts­grund­la­ge für die Ver­ar­bei­tung liegt nicht vor.
  • Du legst gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO Wider­spruch gegen die Ver­ar­bei­tung ein, und es lie­gen kei­ne vor­ran­gi­gen berech­tig­ten Grün­de für die Ver­ar­bei­tung vor, oder du legst gemäß Art. 21 Abs. 2 DSGVO Wider­spruch gegen die Ver­ar­bei­tung zu Zwe­cken der Direkt­wer­bung ein.
  • Die dei­ne Per­son betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten wur­den unrecht­mä­ßig verarbeitet.
  • Die Löschung der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ist zur Erfül­lung einer recht­li­chen Ver­pflich­tung nach dem Uni­ons­recht oder dem Recht der Mit­glied­staa­ten erfor­der­lich, dem der Ver­ant­wort­li­che unterliegt.
  • Die dich betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten wur­den in Bezug auf ange­bo­te­ne Diens­te der Infor­ma­ti­ons­ge­sell­schaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

Fol­gen­de Aus­nah­men kön­nen eine Ableh­nung Ihres Löschungs­wun­sches rechtfertigen:

Das Recht auf Löschung besteht nicht,

  • soweit die Ver­ar­bei­tung erfor­der­lich ist
  • zur Aus­übung des Rechts auf freie Mei­nungs­äu­ße­rung und Information;
  • zur Erfül­lung einer recht­li­chen Ver­pflich­tung, die die Ver­ar­bei­tung nach dem Recht der Uni­on oder der Mit­glied­staa­ten, dem der Ver­ant­wort­li­che unter­liegt, erfor­dert, oder zur Wahr­neh­mung einer Auf­ga­be, die im öffent­li­chen Inter­es­se liegt oder in Aus­übung öffent­li­cher Gewalt erfolgt, die dem Ver­ant­wort­li­chen über­tra­gen wurde;
  • aus Grün­den des öffent­li­chen Inter­es­ses im Bereich der öffent­li­chen Gesund­heit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;
  • für im öffent­li­chen Inter­es­se lie­gen­de Archiv­zwe­cke, wis­sen­schaft­li­che oder his­to­ri­sche For­schungs­zwe­cke oder für sta­tis­ti­sche Zwe­cke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das Recht auf Löschung vor­aus­sicht­lich die Ver­wirk­li­chung der Zie­le die­ser Ver­ar­bei­tung unmög­lich macht oder ernst­haft beein­träch­tigt, oder
  • zur Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechtsansprüchen.

4.5.        Wei­ter­ge­hen­des Recht auf Vergessenwerden

Haben wir dich betref­fen­de per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten öffent­lich gemacht und sind wir gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung ver­pflich­tet, so tref­fen wir unter Berück­sich­ti­gung der ver­füg­ba­ren Tech­no­lo­gie und der Imple­men­tie­rungs­kos­ten ange­mes­se­ne Maß­nah­men, auch tech­ni­scher Art, um für die Daten­ver­ar­bei­tung Ver­ant­wort­li­che, die die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ver­ar­bei­ten, dar­über zu infor­mie­ren, dass dich als betrof­fe­ne Per­son von ihnen die Löschung aller Links zu die­sen per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten oder von Kopien oder Repli­ka­tio­nen die­ser per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ver­langt haben.

4.6.        Recht auf Ein­schrän­kung der Verarbeitung

Dein Recht auf Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung steht dir zu, wenn du die Rich­tig­keit der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten für eine Dau­er bestrei­test, die es uns ermög­licht, die Rich­tig­keit der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu über­prü­fen oder wenn du bei unrecht­mä­ßi­ger Ver­ar­bei­tung die Löschung ablehnst und statt­des­sen die Ein­schrän­kung der Nut­zung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten ver­langst. Das Recht steht dir auch zu, wenn wir die Daten nicht län­ger benö­ti­gen, du die­se per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zur Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen benö­tigst. Du kannst schließ­lich die­ses Recht gel­tend machen, wenn du Wider­spruch gegen die Ver­ar­bei­tung gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO ein­ge­legt hast und es noch nicht fest­steht, ob die berech­tig­ten Grün­de des Ver­ant­wort­li­chen gegen­über dei­nen Grün­den überwiegen.

Wur­de die Ver­ar­bei­tung ein­ge­schränkt, dür­fen die­se Daten nur mit dei­ner Ein­wil­li­gung oder zur Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen oder zum Schutz der Rech­te einer ande­ren natür­li­chen oder juris­ti­schen Per­son oder aus Grün­den eines wich­ti­gen öffent­li­chen Inter­es­ses der Uni­on oder eines Mit­glied­staats ver­ar­bei­tet wer­den. Die Mög­lich­keit fort­dau­ern­der Spei­che­rung bleibt unbe­rührt. Wur­de die Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung nach den o.g. Vor­aus­set­zun­gen ein­ge­schränkt, wirst du von uns unter­rich­tet, bevor die Ein­schrän­kung auf­ge­ho­ben wird.

4.7.        Recht auf Datenübertragbarkeit

Dir steht zudem ein Recht auf Daten­über­trag­bar­keit der von dir uns gegen­über ange­ge­be­nen Daten, die wir auf Basis einer wirk­sa­men Ein­wil­li­gung ver­ar­bei­tet haben oder deren Ver­ar­bei­tung zur Ein­ge­hung bzw. Erfül­lung eines wirk­sa­men Ver­trags erfor­der­lich gewe­sen sind, in einem „struk­tu­rier­ten, gän­gi­gen und maschi­nen­les­ba­ren For­mat“ an dich zu. Du hast auch das Recht, die direk­te Über­mitt­lung an einen ande­ren Ver­ant­wort­li­chen zu ver­lan­gen, soweit dies tech­nisch mach­bar ist.

Das Recht besteht nur, soweit nicht die Rech­te und Frei­hei­ten ande­rer Per­so­nen beein­träch­tigt werden.

4.8.        Recht auf Beschwerde

Du hast unbe­scha­det eines ander­wei­ti­gen ver­wal­tungs­recht­li­chen oder gericht­li­chen Rechts­be­helfs das Recht auf Beschwer­de bei einer Auf­sichts­be­hör­de, ins­be­son­de­re in dem Mit­glied­staat dei­nes gewöhn­li­chen Auf­ent­halts­orts, dei­nes Arbeits­plat­zes oder des Orts des mut­maß­li­chen Ver­sto­ßes, wenn du der Ansicht bist, dass die Ver­ar­bei­tung der dich betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten gegen die Daten­schutz­grund­ver­ord­nung (DSGVO) verstößt.

Stand: 13.01.2021

Daten­schutz­hin­wei­se

Wir freu­en uns über dein Inter­es­se an unse­ren Unter­neh­men und dass du gemein­sam mit uns dei­ne Zukunft des Arbeits­le­bens gestal­ten möch­test. Gemäß den Vor­ga­ben der Daten­schutz­grund­ver­ord­nung (DSGVO) infor­mie­ren wir dich hier­mit über die Ver­ar­bei­tung dei­ner per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten im Rah­men des Bewer­bungs­pro­zes­ses, über die wesent­li­chen Inhal­te der Ver­ein­ba­rung, über die gemein­sa­me Ver­ant­wort­lich­keit sowie über dei­ne Rechte.

Inhalt

1.      All­ge­mei­nes

1.1.       Ver­ant­wort­li­che Stel­len i.S.d. Datenschutzes

1.2.       Was sind per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten

2.      Daten­er­he­bung bei dem Besuch unse­rer Seiten

2.1.       Tech­ni­sche Infor­ma­tio­nen und Cookies

2.2.       Coo­kies

3.      Daten­ver­ar­bei­tung im Rah­men des Bewerbungsprozesses

3.1.       Wel­che Kate­go­rien von Daten ver­ar­bei­ten wir von dir?

3.2.       Zwe­cke und Rechts­grund­la­gen der Verarbeitung

3.3.       Her­kunft der Daten

3.4.       Emp­fän­ger der Daten, zen­tra­le Datenverarbeitung

3.5.       Spei­che­rung und Löschung der Daten

3.6.       Personio.de

4.      Dei­ne Rechte

4.1.       Recht auf Bestä­ti­gung und Auskunft

4.2.       Recht auf Berichtigung

4.3.       Wider­spruchs­recht

4.4.       Recht auf Löschung (Recht auf Vergessenwerden)

4.5.       Wei­ter­ge­hen­des Recht auf Vergessenwerden

4.6.       Recht auf Ein­schrän­kung der Verarbeitung

4.7.       Recht auf Datenübertragbarkeit

4.8.       Recht auf Beschwerde

 

 

 1.        All­ge­mei­nes

1.1.        Ver­ant­wort­li­che Stel­len i.S.d. Datenschutzes

Wir – das sind drei Unter­neh­men aus der Klingel-Gruppe:

K – Mail Order GmbH & Co. KG
Sach­sen­stra­ße 23
75177 Pforz­heim
AG Mann­heim HRA 500185
UStID: DE 144174669

Per­sön­lich haf­tend:
K – Mail Order Ver­wal­tungs GmbH, Sitz Horn
Regis­ter­ge­richt Thurgau/Schweiz

Geschäfts­füh­rung:
Dr. Sven Axel Groos (Vor­sit­zen­der)
Armin Bisch­off
Cord Hen­rik Schmidt
Andre­as Kohm
Joa­chim Kohm

QUDO­SOFT GMBH & CO. KG
Schwed­ter Stra­ße 26
10119 Ber­lin
AG Char­lot­ten­burg, HRA 49364 B
DE292887543

Per­sön­lich haf­tend:
QUDO­SOFT VER­WAL­TUNGS GMBH, Sach­sen­stra­ße. 23, 75177 Pforz­heim,
AG Mann­heim, HRB 715643

Geschäfts­füh­rer:
Sven C. Andrä
Oli­ver Lenz

data­qu­be GmbH
Albert-Nest­ler-Stra­ße 26
76131 Karls­ru­he
AG Mann­heim, HRB 107241
UStID: DE227770629

Geschäfts­füh­rer:
Oli­ver Lenz
Dr. Jörg Dubiel

Wir sind gemein­sa­me Ver­ant­wort­li­che i.S.d. Art. 4 Nr. 7 i.V.m. Art. 26 DSGVO.

Unse­ren Daten­schutz­be­auf­trag­ten erreichst du per E‑Mail über dsb@klingel.de.

1.2.        Was sind per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten

Per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten sind alle Infor­ma­tio­nen, die sich auf eine iden­ti­fi­zier­te oder iden­ti­fi­zier­ba­re natür­li­che Per­son (im Fol­gen­den „betrof­fe­ne Per­son“) bezie­hen. Für die Iden­ti­fi­zier­bar­keit ist nicht unbe­dingt eine Namens­an­ga­be erfor­der­lich. Es reicht auch eine indi­rek­te Iden­ti­fi­zier­bar­keit aus, z.B. mit­tels Zuord­nung zu einer Kenn­num­mer, zu Stand­ort­da­ten, zu einer Online-Ken­nung oder zu einem oder meh­re­ren beson­de­ren Merk­ma­len. Es geht also um dei­ne Iden­ti­tät. Hier­un­ter fal­len bei­spiels­wei­se dein Name, aber auch die Tele­fon­num­mer, Anschrift, sowie ande­re Daten, die du uns mitteilst.

2. Daten­er­he­bung bei dem Besuch unse­rer Seiten

2.1.        Tech­ni­sche Infor­ma­tio­nen und Cookies

Du kannst unse­re Web­site besu­chen, ohne Ein­ga­ben zu dei­ner Per­son zu machen.

Mit jedem Zugriff auf die­se Recrui­t­ing-Sei­te wer­den jedoch auto­ma­tisch all­ge­mei­ne Pro­to­koll­da­ten, soge­nann­te Ser­ver-Logs, erfasst. Die­se Daten sind in der Regel Pseud­ony­me und erlau­ben daher kei­ne Rück­schlüs­se auf eine natür­li­che Per­son. Ohne die­se Daten wäre es tech­nisch teil­wei­se nicht mög­lich, die Inhal­te der Soft­ware aus­zu­lie­fern und dar­zu­stel­len. Zudem ist die Ver­ar­bei­tung die­ser Daten aus Sicher­heits­aspek­ten, ins­be­son­de­re zur Zugriffs‑, Ein­ga­be- und Wei­ter­ga­be- und Spei­cher­kon­trol­le, zwin­gend not­wen­dig. Dar­über hin­aus kön­nen die anony­men Infor­ma­tio­nen für sta­tis­ti­sche Zwe­cke sowie für die Opti­mie­rung des Ange­bots und der Tech­nik ver­wen­det wer­den. Zudem kön­nen die Log-Files bei Ver­dacht auf eine rechts­wid­ri­ge Nut­zung der Soft­ware nach­träg­lich kon­trol­liert und aus­ge­wer­tet wer­den. Die Rechts­grund­la­ge hier­für fin­det sich in § 15 Abs. 1 Tele­me­di­en­ge­setz (TMG) sowie Art. 6. (1) f DS-GVO. Erfasst wer­den all­ge­mei­ne Daten wie der Domain­na­me der Web­sei­te, der Web­brow­ser und Web­brow­ser-Ver­si­on, das Betriebs­sys­tem, die IP-Adres­se sowie der Zeits­tem­pel des Zugriffs auf die Soft­ware. Der Umfang die­ser Pro­to­kol­lie­rung geht nicht über den gän­gi­gen Umfang jeder ande­ren Web­sei­te im Inter­net hin­aus. Die Spei­cher­dau­er die­ser Zugriffs­pro­to­kol­le beträgt bis zu 7 Tage. Ein Wider­spruchs­recht besteht in die­sem Fall nicht.

Wenn wir auf unse­ren Sei­ten Inhal­te Drit­ter ein­bin­den (z.B. ein­ge­bet­te­te Fil­me oder sons­ti­ge Infor­ma­tio­nen) erhal­ten die­se allein zu die­sem Zweck dei­ne IP-Adres­se, da ansons­ten die Inhal­te nicht an dei­nen Brow­ser aus­ge­lie­fert wer­den können.

 

2.2.        Coo­kies

Coo­kies sind klei­ne Text­da­tei­en, die auf dei­nem End­ge­rät abge­legt und für einen spä­te­ren Abruf bereit­ge­hal­ten wer­den. In die­sen Text­da­tei­en befin­det sich jeweils eine cha­rak­te­ris­ti­sche Zei­chen­fol­ge, mit der wir dei­nen Brow­ser iden­ti­fi­zie­ren kön­nen, wenn du unse­re Web­site in Zukunft erneut besuchst.

Beim Auf­ru­fen unse­rer Web­site erhältst du eine aus­führ­li­che Auf­stel­lung der von uns ein­ge­setz­ten Coo­kies. An die­ser Stel­le bit­ten wir dich auch um die Ein­wil­li­gung zum Ein­satz die­ser Coo­kies und der dahin­ter ste­hen­den Technologien.

Über den Link „Coo­kie-Ein­stel­lun­gen“ im Foo­ter die­ser Web­site kannst du jeder­zeit ein­se­hen, wel­che Coo­kies wir ein­set­zen und wel­che Ein­wil­li­gun­gen du erteilt hast.

Du kannst dort auch dei­ne Ein­wil­li­gun­gen wider­ru­fen, indem du die ent­spre­chen­den Häk­chen ent­fernst. Sobald du die Häk­chen ent­fernt hast, wird die Daten­ver­ar­bei­tung über die ent­spre­chen­den Coo­kies been­det. Beach­te aber, dass wir kei­nen Zugriff auf dein End­ge­rät und dei­nen Brow­ser oder dei­ne Fest­plat­te haben. Dadurch blei­ben die Coo­kies auch nach Ent­fer­nung des Häk­chens noch auf dem Rech­ner gespei­chert – die­se haben dann aber für unse­re Web­site kei­ne Funk­ti­on mehr. Wir emp­feh­len daher, die Coo­kies manu­ell über die Brow­ser-Ein­stel­lun­gen vom Rech­ner zu löschen.

Eine Aus­nah­me stel­len die Coo­kies von Personio.de dar, die bei der Anzei­ge der offe­nen Jobs gespei­chert wer­den, da wir zur Ver­wal­tung unse­rer offe­nen Stel­len den Dienst von Personio.de nut­zen (vergl. auch Abschnitt 3.6.). Personio.de spei­chert grund­sätz­lich nur unbe­dingt erfor­der­li­che, funk­tio­na­le und Per­for­mance Coo­kies, ins­be­son­de­re zur Umset­zung gewis­ser Vor­ein­stel­lun­gen wie bspw. die Spra­che, zur Iden­ti­fi­zie­rung des Bewer­bungs­ka­nals oder zur Ana­ly­se der Per­for­mance einer Stel­len­aus­schrei­bung, über die ein Nut­zer auf die­se Recrui­t­ing-Sei­te gelangt ist. Die­se sind tech­nisch unbe­dingt erfor­der­lich, da ohne die­se Coo­kies die Web­site nicht funk­tio­nie­ren wür­de. Von Personio.de wer­den Coo­kies bis zu einen Monat bzw. bis zur Been­di­gung der Brow­ser-Ses­si­on gespei­chert.

Du kannst über Dei­ne Brow­ser-Ein­stel­lun­gen natür­lich jeder­zeit selbst bestim­men, ob Du Coo­kies erlau­ben oder der Nut­zung von Coo­kies wider­spre­chen möch­ten. Bit­te beach­te dabei jedoch, dass eine Deak­ti­vie­rung der Coo­kies zu einer ein­ge­schränk­ten oder kom­plett unter­bun­de­nen Funk­tio­na­li­tät unse­rer Recrui­t­ing-Sei­te füh­ren kann.

3. Daten­ver­ar­bei­tung im Rah­men des Bewerbungsprozesses

3.1.        Wel­che Kate­go­rien von Daten ver­ar­bei­ten wir von dir?

Im Rah­men des Bewer­bungs­pro­zes­ses ver­ar­bei­ten wir zunächst die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten von dir, die du uns mit dei­nen Bewer­bungs­un­ter­la­gen zusenden.

Hier­zu zählen

  • Name und Anschrift
  • sons­ti­ge Kon­takt­da­ten (z.B. E‑Mail-Adres­se, Tele­fon­num­mer, WhatsApp-Kontaktdaten)
  • Daten aus dei­nem Lebens­lauf und Anschreiben
  • Daten aus den über­mit­tel­ten Zeugnissen
  • sowie alle wei­te­ren Daten, die du uns im Rah­men des Bewer­bungs­ver­fah­rens übermittelst.

Du kannst dich auf unse­re Stel­len auch mit Hil­fe dei­nes Lin­kedIn-Pro­fils bewer­ben. Wenn du auf die ent­spre­chen­den But­tons klickst, erhal­ten wir die Daten, die du dort hin­ter­legt hast. Dabei erhal­ten wir dei­nen Namen, E‑Mail-Adres­se sowie einen Link auf dein jewei­li­ges Profil.

Sofern dei­ner Bewer­bung ein Licht­bild von dir bei­gefügt ist, ist auch dies ein per­so­nen­be­zo­ge­nes Datum, wel­ches wir ver­ar­bei­ten. Glei­ches gilt, wenn du bei Lin­kedIn ein Licht­bild hoch­ge­la­den hast, sofern du dei­ne Daten über die ent­spre­chen­de Funk­tio­na­li­tät hoch­lädst. Eine Pflicht zur Vor­la­ge eines Licht­bil­des besteht nicht. Ob der Bewer­bung ein Licht­bild bei­gefügt ist oder nicht hat kei­nen Ein­fluss auf den Ver­lauf des Bewerbungsprozesses.

Sofern der Bewer­bungs­pro­zess mit der Unter­zeich­nung eines Arbeits- oder Dienst­ver­tra­ges abge­schlos­sen wird, ver­ar­bei­ten wir dann noch zusätz­li­che Daten. Über die Details wirst du dann geson­dert informiert.

3.2.        Zwe­cke und Rechts­grund­la­gen der Verarbeitung

Wir ver­ar­bei­ten dei­ne per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten selbst­ver­ständ­lich nur im Ein­klang mit den Bestim­mun­gen der DSGVO und dem BDSG, soweit dies für die Ent­schei­dung über die Begrün­dung eines Beschäf­ti­gungs­ver­hält­nis­ses mit uns erfor­der­lich ist. Rechts­grund­la­ge ist dabei Art. 88 DSGVO i.V.m. § 26 BDSG sowie ggf. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Anbah­nung oder Durch­füh­rung von Vertragsverhältnissen.

Im Rah­men des Bewer­bungs­pro­zes­ses oder wenn du eine Ein­wil­li­gung zur Auf­nah­me in unse­ren Talent­pool erteilt hast, laden wir dich zum bes­se­ren gegen­sei­ti­gen Ken­nen­ler­nen sowohl zu Bewer­bungs­ge­sprä­chen in unser Haus (oder online) ein. Rechts­grund­la­ge hier­für ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Sofern wir im Rah­men des Bewer­bungs­pro­zes­ses Ein­wil­li­gun­gen von dir abfra­gen und die­se auch erteilt bekom­men, ist die Rechts­grund­la­ge der dar­auf gestütz­ten Ver­ar­bei­tung Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO i.V.m. der von dir erteil­ten Einwilligung.

Wir arbei­ten teil­wei­se im Rah­men der Bewer­bungs­pro­zes­se auch mit Video­kom­mu­ni­ka­ti­on. Dabei besteht sowohl die Mög­lich­keit, dass wir ein Live-Inter­view per Video-Soft­ware mit dir füh­ren oder wir dich bit­ten, ein klei­nes Video von dir auf unse­rer Bewer­ber-Platt­form hoch­zu­la­den. Auch die dar­über gewon­ne­nen Daten wer­den nur zum Zwe­cke der Durch­füh­rung des Bewer­bungs­pro­zes­ses ver­ar­bei­tet. Rechts­grund­la­ge stellt dei­ne Ein­wil­li­gung in die Durch­füh­rung der Video-Pro­zes­se dar. Wir fra­gen die­se Ein­wil­li­gung geson­dert von dir ab. Sofern du uns die Ein­wil­li­gung nicht ertei­len möch­test, hat dies kei­ner­lei Aus­wir­kun­gen auf den wei­te­ren Bewer­bungs­pro­zess für dich. Die Ertei­lung der Ein­wil­li­gung ist voll­kom­men frei­wil­lig. Grund­sätz­lich arbei­ten wir zu die­sem Zwe­cke mit Zoom (eine Soft­ware der Zoom Video Com­mu­ni­ca­ti­ons, Inc.). Wir haben bei Zoom ent­spre­chen­de Ein­stel­lun­gen vor­ge­nom­men, sodass die Daten aus­schließ­lich auf Ser­vern inner­halb der EU ver­ar­bei­tet wer­den. Ger­ne kannst du uns aber auch alter­na­ti­ve Video­platt­for­men vor­schla­gen, über die wir das Online-Inter­view füh­ren oder wir wei­chen auf einen tele­fo­ni­schen Kon­takt aus.

Wei­ter­hin wer­den per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten von uns zur Erfül­lung recht­li­cher Ver­pflich­tun­gen (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO) ver­ar­bei­tet. Hier­zu zählt auch die Über­mitt­lung dei­ner Bewer­bungs­un­ter­la­gen an den Betriebs­rat der K – Mail Order, sofern der Bewer­bungs­pro­zess ein nach dem Betriebs­ver­fas­sungs­ge­setz mit­be­stim­mungs­pflich­ti­ges Sta­di­um erreicht.

Des Wei­te­ren wer­den Daten zur Abwehr von gel­tend gemach­ten Rechts­an­sprü­chen gegen uns ver­ar­bei­tet, sofern dies erfor­der­lich ist. Rechts­grund­la­ge ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser berech­tig­tes Inter­es­se besteht in der Abwehr von Rechts­an­sprü­chen und zur Abwehr von Schä­den von den Gesell­schaf­ten der Klingel-Gruppe.

Kommt es zum Abschluss eines Arbeits- oder Dienst­ver­tra­ges zwi­schen dir und uns, kön­nen wir gemäß Art. 88 DSGVO i. V. m. § 26 BDSG die bereits von dir erhal­te­nen per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten für Zwe­cke des Beschäf­ti­gungs­ver­hält­nis­ses weiterverarbeiten.

3.3.        Her­kunft der Daten

In ers­ter Linie ver­ar­bei­ten wir die Daten, die wir unmit­tel­bar von dir im Rah­men des Bewer­bungs­pro­zes­ses erhal­ten haben.

Sofern im Rah­men des Bewer­bungs­pro­zes­ses ein Ver­mitt­ler ein­ge­schal­tet ist (z.B. Per­so­nal-Ser­vice-Agen­tu­ren, Head­hun­ter etc.) ver­ar­bei­ten wir die Daten, die wir von die­sen erhal­ten. Dabei han­delt es sich um die glei­chen Daten, die du dem jewei­li­gen Ver­mitt­ler zum Zwe­cke der Ver­mitt­lung zur Ver­fü­gung gestellt hast.

Sofern du dich mit Hil­fe dei­ner Daten von Lin­kedIn bewor­ben hast, erhal­ten wir die Daten auch von die­sen Platt­for­men über eine Schnittstelle.

Wir nut­zen das Talent-Pool-Pro­gramm Per­so­nio. Dies ist ein Dienst der Per­so­nio GmbH, Rund­funk­platz 4, 80335 Mün­chen. Von die­sem Tool erhal­ten wir aber kei­ne ande­ren Daten als die, die du uns dar­über sen­dest. Bit­te beach­te in dem Zusam­men­hang die Daten­schutz­er­klä­rung und die Nut­zungs­be­din­gun­gen von personio.de .

3.4.        Emp­fän­ger der Daten, zen­tra­le Datenverarbeitung

Wir, die K – Mail Order, die Qudo­soft und die data­qu­be ver­ar­bei­ten und ver­wal­ten die Daten zen­tral bei der K – Mail Order GmbH & Co. KG (sie­he Abschnitt 1.1.)

Zur Ent­schei­dungs­fin­dung im Rah­men des Bewer­bungs­pro­zes­ses sind alle drei Unter­neh­men betei­ligt, unab­hän­gig davon, bei wem du dich kon­kret bewor­ben hast. Erst im Lau­fe des Bewer­bungs­pro­zess wird sich her­aus­stel­len, für wel­ches der drei Unter­neh­men dein Pro­fil am bes­ten geeig­net ist. Rechts­grund­la­ge hier­für ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser berech­tig­tes Inter­es­se liegt dabei in einer effi­zi­en­ten Durch­füh­rung der inter­nen Ver­wal­tungs­auf­ga­ben, wozu auch die Per­so­nal­ver­wal­tung gehört (vgl. Erwä­gungs­grund 48 DSGVO). Die Daten wer­den nur an die rele­van­ten Ent­schei­dungs­trä­ger der ein­zel­nen Unter­neh­men der Grup­pe weitergegeben.

Zur Erfül­lung unse­rer Auf­ga­ben unter­stüt­zen uns auch Dienst­leis­ter. Dei­ne per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten wer­den daher auch in unse­rem Auf­trag verarbeitet.

Die Kate­go­rien von Emp­fän­gern sind in die­sem Fall:

  • Anbie­ter von Bewer­ber­ma­nage­ment­sys­te­men und ‑soft­ware
  • Lohn­buch­hal­tungs­pro­gram­me
  • sonst. Soft­ware-Anbie­ter

Eine sons­ti­ge Daten­wei­ter­ga­be an Emp­fän­ger außer­halb unse­rer Unter­neh­mens­grup­pe erfolgt ansons­ten nur, soweit gesetz­li­che Bestim­mun­gen dies erlau­ben oder uns dazu ver­pflich­ten oder uns dei­ne Ein­wil­li­gung vorliegt.

3.5.        Spei­che­rung und Löschung der Daten

Wir spei­chern dei­ne per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zunächst solan­ge dies für die Ent­schei­dung über dei­ne Bewer­bung erfor­der­lich ist. Soll­te es zu einem Abschluss eines Arbeits- oder Dienst­ver­tra­ges kom­men, wer­den die Daten dar­über hin­aus in dei­ner dann ent­ste­hen­den Per­so­nal­ak­te gespeichert.

Dei­ne per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten bzw. Bewer­bungs­un­ter­la­gen wer­den maxi­mal sechs Mona­te nach Been­di­gung des Bewer­bungs­ver­fah­rens gelöscht, sofern nicht eine län­ge­re Spei­che­rung recht­lich erfor­der­lich oder zuläs­sig ist. Wir spei­chern dei­ne per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten dar­über hin­aus nur, soweit dies gesetz­lich oder im kon­kre­ten Fall zur Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen für die Dau­er eines Rechts­streits erfor­der­lich ist.

Sofern wir dich um eine Ein­wil­li­gung zu einer län­ge­ren Spei­che­rung, z.B. im Rah­men unse­res Talent­pools, gebe­ten und du die­se Ein­wil­li­gung auch erteilt hast, erfolgt die Spei­che­rung der Daten bis zum Wider­ruf der Ein­wil­li­gung oder bis zum Weg­fall des Zwecks.

Im Rah­men unse­res Talent­pools haben wir die Mög­lich­keit, dich auch in Zukunft bei pas­sen­den offe­nen Stel­len bei unse­rer Bewer­ber­aus­wahl zu berücksichtigen.

3.6.        Personio.de

Wir benut­zen zur Durch­füh­rung des Bewer­bungs­pro­zes­ses einen Dienst der Per­so­nio GmbH, Rund­funk­platz 4, 80335 Mün­chen. Unter Personio.de betrei­ben die­se eine Recrui­t­ing-Sei­te, die wir für unse­re Bewer­bungs­pro­zes­se unter nextlevelcommerce.de/jobs  nut­zen, so dass du dich auf offe­ne Stel­len bei uns bewer­ben kannst.

Über personio.de erhe­ben wir bestimm­te Daten. Die Anga­be dei­nes voll­stän­di­gen Namens, der E‑Mail-Adres­se sowie des frü­hes­ten Ein­stiegs­da­tums ist ver­pflich­tend. Eben­so ist das Hoch­la­den eines Lebens­lau­fes ver­pflich­tend. Die übri­gen Fel­der kannst du aus­fül­len, hier­zu gehö­ren unter anderem:

  • Tele­fon­num­mer
  • Anschrei­ben
  • Moti­va­ti­ons­schrei­ben

Alle von dir über personio.de getä­tig­ten Anga­ben wer­den wir bei der Aus­wer­tung dei­ner Bewer­bung berück­sich­ti­gen. Detail­lier­te Infor­ma­ti­on zu der Ver­ar­bei­tung dei­ner per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten durch personio.de fin­dest du hier

Nach­fol­gend fin­dest du eine Beschrei­bung dei­ner Rech­te aus der DSGVO. Um die­se aus­zu­üben, kannst du jedes der drei betei­lig­ten Unter­neh­men kon­tak­tie­ren. Die Kon­takt­da­ten fin­dest du oben unter Abschnitt 1.1. Ver­ant­wort­li­che Stel­len i.S.d. Datenschutzes.

4. Dei­ne Rechte

4.1.        Recht auf Bestä­ti­gung und Auskunft

Du hast nach Art. 15 DSGVO das Recht von uns eine Bestä­ti­gung dar­über zu ver­lan­gen, ob dich betref­fen­de per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten ver­ar­bei­tet wer­den. Für den Fall, dass wir sol­che Daten ver­ar­bei­ten, hast du ein Recht auf unent­gelt­li­che Aus­kunft über dei­ne gespei­cher­ten Daten. Die Aus­kunft umfasst Anga­ben über

  • die Ver­ar­bei­tungs­zwe­cke
  • die Kate­go­rien per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten, die ver­ar­bei­tet werden
  • die Emp­fän­ger oder Kate­go­rien von Emp­fän­gern, gegen­über denen die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten offen­ge­legt wor­den sind oder noch offen­ge­legt wer­den, ins­be­son­de­re bei Emp­fän­gern in Dritt­län­dern oder bei inter­na­tio­na­len Organisationen
  • falls mög­lich die geplan­te Dau­er, für die die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten gespei­chert wer­den, oder, falls dies nicht mög­lich ist, die Kri­te­ri­en für die Fest­le­gung die­ser Dauer
  • das Bestehen eines Rechts auf Berich­ti­gung oder Löschung der sie betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten oder auf Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung durch den Ver­ant­wort­li­chen oder eines Wider­spruchs­rechts gegen die­se Verarbeitung
  • das Bestehen eines Beschwer­de­rechts bei einer Auf­sichts­be­hör­de; wenn die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten nicht bei der betrof­fe­nen Per­son erho­ben wer­den: Alle ver­füg­ba­ren Infor­ma­tio­nen über die Her­kunft der Daten

Du kannst auch Aus­kunft über das Bestehen einer auto­ma­ti­sier­ten Ent­schei­dungs­fin­dung ein­schließ­lich Pro­filing gemäß Arti­kel 22 Abs.1 und 4 DSGVO und — zumin­dest in die­sen Fäl­len — aus­sa­ge­kräf­ti­ge Infor­ma­tio­nen über die invol­vier­te Logik sowie die Trag­wei­te und die ange­streb­ten Aus­wir­kun­gen einer der­ar­ti­gen Ver­ar­bei­tung für die betrof­fe­ne Per­son ver­lan­gen. Wir kön­nen dir aber bereits hier mit­tei­len, dass sol­che auto­ma­ti­sier­ten Ent­schei­dungs­fin­dun­gen nicht stattfinden.

Fer­ner steht dir ein Aus­kunfts­recht dar­über zu, ob per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten an ein Dritt­land oder an eine inter­na­tio­na­le Orga­ni­sa­ti­on über­mit­telt wur­den. Sofern dies der Fall ist, steht dir im Übri­gen das Recht zu, Aus­kunft über die geeig­ne­ten Garan­tien im Zusam­men­hang mit der Über­mitt­lung zu erhal­ten. Bei Fra­gen zur Erhe­bung, Ver­ar­bei­tung oder Nut­zung der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, bei Aus­künf­ten, oder der sons­ti­gen Gel­tend­ma­chung dei­ner Rech­te wen­de dich ein­fach über die am Ende die­ser Hin­wei­se auf­ge­führ­ten Kon­takt­da­ten an uns.

4.2.        Recht auf Berichtigung

Du hast ein Recht auf Berich­ti­gung und/oder Ver­voll­stän­di­gung gegen­über dem Ver­ant­wort­li­chen, sofern die ver­ar­bei­te­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, die dich betref­fen, unrich­tig oder unvoll­stän­dig sind. Der Ver­ant­wort­li­che hat die Berich­ti­gung unver­züg­lich vorzunehmen.

4.3.        Wider­spruchs­recht

Dein Wider­spruchs­recht

Du hast das Recht, aus Grün­den, die sich aus dei­ner beson­de­ren Situa­ti­on erge­ben, jeder­zeit gegen die Ver­ar­bei­tung dich betref­fen­der per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten, die auf­grund einer Inter­es­sen­ab­wä­gung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO erfolgt, Wider­spruch ein­zu­le­gen; dies gilt auch für ein auf die­se Bestim­mun­gen gestütz­tes Pro­filing. In die­sem Fall ver­ar­bei­ten wir dei­ne per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten nicht mehr, es sei denn, wir kön­nen zwin­gen­de schutz­wür­di­ge Grün­de für die Ver­ar­bei­tung nach­wei­sen, die die Inter­es­sen, Rech­te und Frei­hei­ten von dir über­wie­gen oder die Ver­ar­bei­tung dient der Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechtsansprüchen.

Erteil­te Ein­wil­li­gun­gen kön­nen jeder­zeit mit Wir­kung für die Zukunft wider­ru­fen wer­den. Die Recht­mä­ßig­keit der Daten­ver­ar­bei­tung in der Ver­gan­gen­heit bleibt unberührt.

4.4.        Recht auf Löschung (Recht auf Vergessenwerden)

Du hast das Recht, die Löschung der dich betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu ver­lan­gen. Beach­te bit­te, dass ein Recht auf unver­züg­li­che Löschung (Art. 17 DSGVO) („Recht auf Ver­ges­sen­wer­den“) nur besteht, wenn einer der nach­fol­gen­den Grün­de zutrifft:

  • Die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten sind für die Zwe­cke, für die sie erho­ben oder auf sons­ti­ge Wei­se ver­ar­bei­tet wur­den, nicht mehr notwendig.
  • Du wider­rufst dei­ne Ein­wil­li­gung, auf die sich die Ver­ar­bei­tung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stütz­te, und eine sons­ti­ge Rechts­grund­la­ge für die Ver­ar­bei­tung liegt nicht vor.
  • Du legst gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO Wider­spruch gegen die Ver­ar­bei­tung ein, und es lie­gen kei­ne vor­ran­gi­gen berech­tig­ten Grün­de für die Ver­ar­bei­tung vor, oder du legst gemäß Art. 21 Abs. 2 DSGVO Wider­spruch gegen die Ver­ar­bei­tung zu Zwe­cken der Direkt­wer­bung ein.
  • Die dei­ne Per­son betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten wur­den unrecht­mä­ßig verarbeitet.
  • Die Löschung der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ist zur Erfül­lung einer recht­li­chen Ver­pflich­tung nach dem Uni­ons­recht oder dem Recht der Mit­glied­staa­ten erfor­der­lich, dem der Ver­ant­wort­li­che unterliegt.
  • Die dich betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten wur­den in Bezug auf ange­bo­te­ne Diens­te der Infor­ma­ti­ons­ge­sell­schaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

Fol­gen­de Aus­nah­men kön­nen eine Ableh­nung Ihres Löschungs­wun­sches rechtfertigen:

Das Recht auf Löschung besteht nicht,

  • soweit die Ver­ar­bei­tung erfor­der­lich ist
  • zur Aus­übung des Rechts auf freie Mei­nungs­äu­ße­rung und Information;
  • zur Erfül­lung einer recht­li­chen Ver­pflich­tung, die die Ver­ar­bei­tung nach dem Recht der Uni­on oder der Mit­glied­staa­ten, dem der Ver­ant­wort­li­che unter­liegt, erfor­dert, oder zur Wahr­neh­mung einer Auf­ga­be, die im öffent­li­chen Inter­es­se liegt oder in Aus­übung öffent­li­cher Gewalt erfolgt, die dem Ver­ant­wort­li­chen über­tra­gen wurde;
  • aus Grün­den des öffent­li­chen Inter­es­ses im Bereich der öffent­li­chen Gesund­heit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;
  • für im öffent­li­chen Inter­es­se lie­gen­de Archiv­zwe­cke, wis­sen­schaft­li­che oder his­to­ri­sche For­schungs­zwe­cke oder für sta­tis­ti­sche Zwe­cke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das Recht auf Löschung vor­aus­sicht­lich die Ver­wirk­li­chung der Zie­le die­ser Ver­ar­bei­tung unmög­lich macht oder ernst­haft beein­träch­tigt, oder
  • zur Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechtsansprüchen.

4.5.        Wei­ter­ge­hen­des Recht auf Vergessenwerden

Haben wir dich betref­fen­de per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten öffent­lich gemacht und sind wir gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung ver­pflich­tet, so tref­fen wir unter Berück­sich­ti­gung der ver­füg­ba­ren Tech­no­lo­gie und der Imple­men­tie­rungs­kos­ten ange­mes­se­ne Maß­nah­men, auch tech­ni­scher Art, um für die Daten­ver­ar­bei­tung Ver­ant­wort­li­che, die die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ver­ar­bei­ten, dar­über zu infor­mie­ren, dass dich als betrof­fe­ne Per­son von ihnen die Löschung aller Links zu die­sen per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten oder von Kopien oder Repli­ka­tio­nen die­ser per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ver­langt haben.

4.6.        Recht auf Ein­schrän­kung der Verarbeitung

Dein Recht auf Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung steht dir zu, wenn du die Rich­tig­keit der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten für eine Dau­er bestrei­test, die es uns ermög­licht, die Rich­tig­keit der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu über­prü­fen oder wenn du bei unrecht­mä­ßi­ger Ver­ar­bei­tung die Löschung ablehnst und statt­des­sen die Ein­schrän­kung der Nut­zung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten ver­langst. Das Recht steht dir auch zu, wenn wir die Daten nicht län­ger benö­ti­gen, du die­se per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zur Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen benö­tigst. Du kannst schließ­lich die­ses Recht gel­tend machen, wenn du Wider­spruch gegen die Ver­ar­bei­tung gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO ein­ge­legt hast und es noch nicht fest­steht, ob die berech­tig­ten Grün­de des Ver­ant­wort­li­chen gegen­über dei­nen Grün­den überwiegen.

Wur­de die Ver­ar­bei­tung ein­ge­schränkt, dür­fen die­se Daten nur mit dei­ner Ein­wil­li­gung oder zur Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen oder zum Schutz der Rech­te einer ande­ren natür­li­chen oder juris­ti­schen Per­son oder aus Grün­den eines wich­ti­gen öffent­li­chen Inter­es­ses der Uni­on oder eines Mit­glied­staats ver­ar­bei­tet wer­den. Die Mög­lich­keit fort­dau­ern­der Spei­che­rung bleibt unbe­rührt. Wur­de die Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung nach den o.g. Vor­aus­set­zun­gen ein­ge­schränkt, wirst du von uns unter­rich­tet, bevor die Ein­schrän­kung auf­ge­ho­ben wird.

4.7.        Recht auf Datenübertragbarkeit

Dir steht zudem ein Recht auf Daten­über­trag­bar­keit der von dir uns gegen­über ange­ge­be­nen Daten, die wir auf Basis einer wirk­sa­men Ein­wil­li­gung ver­ar­bei­tet haben oder deren Ver­ar­bei­tung zur Ein­ge­hung bzw. Erfül­lung eines wirk­sa­men Ver­trags erfor­der­lich gewe­sen sind, in einem „struk­tu­rier­ten, gän­gi­gen und maschi­nen­les­ba­ren For­mat“ an dich zu. Du hast auch das Recht, die direk­te Über­mitt­lung an einen ande­ren Ver­ant­wort­li­chen zu ver­lan­gen, soweit dies tech­nisch mach­bar ist.

Das Recht besteht nur, soweit nicht die Rech­te und Frei­hei­ten ande­rer Per­so­nen beein­träch­tigt werden.

4.8.        Recht auf Beschwerde

Du hast unbe­scha­det eines ander­wei­ti­gen ver­wal­tungs­recht­li­chen oder gericht­li­chen Rechts­be­helfs das Recht auf Beschwer­de bei einer Auf­sichts­be­hör­de, ins­be­son­de­re in dem Mit­glied­staat dei­nes gewöhn­li­chen Auf­ent­halts­orts, dei­nes Arbeits­plat­zes oder des Orts des mut­maß­li­chen Ver­sto­ßes, wenn du der Ansicht bist, dass die Ver­ar­bei­tung der dich betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten gegen die Daten­schutz­grund­ver­ord­nung (DSGVO) verstößt.

Stand: 13.01.2021